Impressum

gemäß § 6 Teledienstegesetz (TDG):

 

MainTalerNetzwerk ist eine website der Stiftung MainTaler. Verantwortlich für den Inhalt dieser Website ist:

Heinz Joachim Pethke
Stiftung MainTaler
Am Röderberg 4
63477 Maintal
Tel (06181) 94 14 90

Email: pethke(a)maintaler.net
Website: www.maintaler.net

 

Vorstand: Heinz-Joachim Pethke, (Stellvertreter) Peter Pethke

Stiftungsbeirat: Klaus Balzer, Lars-Erik Gerth, Peter Wienberg

Bankverbindung: VRB-Main-Kinzig Konto 6347703 BLZ 506 616 39

Bescheinigung der Gemeinnützigkeit: ausgestellt vom Finanzamt Offenbach für Steuernummer 044 250 86536

Haftungsauschluss: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Hinweis: Durch die Digitalisierung von Daten können Fehler auftreten. Beim Einsatz unterschiedlicher Browser für das World Wide Web und aufgrund unterschiedlicher Software-Einstellungen kann es bei der Darstellung der Daten zu Abweichungen kommen.

 

 

 

 

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Sollte irgendwelcher Inhalt oder die designtechnische Gestaltung einzelner Seiten oder Teile dieser Internetseite fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen bzw. AGB der Firma BRD verletzen oder anderweitig in irgendeiner Form wettbewerbsrechtliche Probleme hervorbringen, so bitten wir unter Berufung auf § 8 Abs. 4 UWG, um eine angemessene, ausreichend erläuternde und schnelle Nachricht ohne Kostennote.

Ich garantiere, dass die zu Recht beanstandeten Passagen oder Teile dieser Webseiten in angemessener Frist entfernt bzw. den rechtlichen Vorgaben umfänglich angepasst werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist.

Die Einschaltung eines Anwaltes, zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung, entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen und würde damit einen Verstoss gegen § 13 Abs. 5 UWG, wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherschendes Motiv der Verfahrenseinleitung, insbesondere einer Kostenerzielungsabsicht als eigentliche Triebfeder, sowie einen Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht darstellen.